Lüdecke & Fritzsch Rechtsanwälte | Datenschutzrecht
8604
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-8604,ajax_fade,page_not_loaded,,wpb-js-composer js-comp-ver-4.1.2,vc_responsive
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background

_Datenschutzrecht

Sicher ist sicher ist sicher.

Datenschutz ist einer der zentralen Tätigkeitsbereiche unserer Kanzlei. Im heutigen Informationszeitalter kann der Schutz von Daten aller Art, seien es personenbezogene Daten, finanzielle Daten oder Geschäftsgeheimnisse, private Daten oder Unternehmensdaten, nicht hoch genug bewertet werden. Welche heftigen Probleme aus einem fahrlässigen Umgang mit Daten oder gar einer Datenpanne entstehen können, wird den Betroffenen häufig erst im Konfliktfall bewusst. Effektiver Datenschutz sollte deshalb unbedingt auch präventiv betrieben werden.

Für dieses Tätigkeitsfeld bieten wir Ihnen eine kostenlose Ersteinschätzung.

Anwendungsfelder

  • Beratung zu sämtlichen Fragen des Datenschutzrechts, insbesondere datenschutzgerechtem Vorgehen für Privatpersonen und Unternehmen
  • Funktion als externer betrieblicher Datenschutzbeauftragter
  • Erstellung betrieblicher Regelungen zum Datenschutz
  • Formulierung von Datenschutzrichtlinien und Datenschutzerklärungen
  • Datenschutzgerechter Umgang mit Kunden- und Adressdaten
  • Beratung zum Verhalten bei Auskunftsverlangen
  • Schutz und Anspruchsdurchsetzung bei Verletzung eigener Rechte

Rechtsanwalt Lüdecke ist TÜV zertifizierter betrieblicher Datenschutzbeauftragter. Insbesondere steht er Ihnen in allen Fragen des betrieblichen Datenschutzes und als externer betrieblicher Datenschutzbeauftragter zur Verfügung.

Beispielfälle

Vorgehen

A. bekommt Rechnungen für Produkte, die sie nie bestellt hat. Außerdem erhält sie verstärkt unerwünschte E-Mail-Werbung. Offensichtlich werden ihre persönlichen Daten missbraucht.

Abwehren

B. betreibt einen Onlineshop. Um neue Kunden für seine Produkte zu gewinnen, startet er eine E-Mail-Werbekampagne. Kurz nach den ersten Mailings erhält er Beschwerden und Abmahnungen von Empfängern seiner E-Mails, die ihn auffordern, den Spam zu unterlassen.

Vorbeugen

C.s Unternehmen ist gewachsen, sodass es nun gesetzlich verpflichtet ist, einen betrieblichen Datenschutzbeauftragten zu benennen. Er möchte sicher gehen, dass er dabei alle rechtlichen Anforderungen erfüllt.

* Beispiele dienen lediglich der Veranschaulichung.

„Datenschutz ist in aller Munde. Regelmäßige Skandalmeldungen halten das Thema in der Öffentlichkeit präsent. Ein unachtsamer Umgang mit Daten zieht gerade für Unternehmen mitunter finanzielle oder gar existenzgefährdende Konsequenzen nach sich. Mit uns gehen Sie sicher, dass Sie und Ihr Unternehmen alle gesetzlichen Vorgaben einhalten. Im Falle von Verstößen gegen Vorschriften des Datenschutzrechts stehen wir auch zur Verteidigung als starker Partner an Ihrer Seite.“

_Fragen kostet nichts.

Nutzen Sie unsere kostenlose Ersteinschätzung.

Gebührenfreie Anwaltshotline: 0800 10 10 3660800 10 10 366

Weitere Tätigkeitsgebiete

  • MarkenMarken
  • UrheberUrheber
  • DatenschutzDatenschutz
  • GewerbeGewerbe
  • ITIT
  • StrafStraf
  • VerkehrVerkehr