Lüdecke & Fritzsch Rechtsanwälte | Verkehrsrecht
8537
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-8537,ajax_fade,page_not_loaded,,wpb-js-composer js-comp-ver-4.1.2,vc_responsive
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background

_Verkehrsrecht

Für Klarheit in bewegten Zeiten.

Da beinahe jeder Mensch am Straßenverkehr teilnimmt, sei es mit dem Auto, dem Fahrrad oder zu Fuß, ist die Wahrscheinlichkeit recht hoch, mit dem Verkehrsrecht in Berührung zu kommen. Das Verkehrsrecht ist eine komplexe Materie, die Regelungen aus den drei großen Rechtsgebieten Strafrecht, Zivilrecht und Verwaltungsrecht beinhaltet. Ein umfassendes juristisches Verständnis in diesen grundverschiedenen Bereichen ist daher ebenso unerlässlich, wie die Spezialisierung auf das Kerngebiet des Verkehrsrechts. Unsere Kanzlei bietet Ihnen all diese Voraussetzungen. Eine frühzeitige anwaltliche Beratung und Prüfung ist zudem der Grundstein für die erfolgreiche Bearbeitung Ihres Falles.

Für dieses Tätigkeitsfeld bieten wir Ihnen eine kostenlose Ersteinschätzung.

Anwendungsfelder

  • Geschwindigkeits-, Abstands- und Rotlichtmessungen
  • Verbotswidrige Benutzung von Handys im Straßenverkehr
  • Parkverstöße
  • Verstöße gegen Lenk- und Ruhezeiten
  • Unfallflucht
  • Trunkenheit am Steuer
  • Fahren ohne Fahrerlaubnis
  • Regulierung von Verkehrsunfällen
  • Abwicklung beendeter Kfz-Leasingverträge
  • Überprüfung von Vertragsklauseln

Beispielfälle

Vorgehen

A. wird an einer Kreuzung von einem anderen Autofahrer die Vorfahrt genommen. Der Schaden an ihrem Fahrzeug ist erheblich. Der zweite Fahrer schildert jedoch gegenüber der Polizei einen gänzlich anderen Sachverhalt und weist jedes Verschulden zurück.

Abwehren

B. fährt mit 158 km/h über die Autobahn. Ein Tempolimit von 100 km/h hat er aus Unachtsamkeit übersehen.  Er wird geblitzt. Neben einer Geldbuße droht auch ein Fahrverbot. B. ist als Handelsvertreter jedoch dringend auf seinen Führerschein angewiesen.

Vorbeugen

C. kauft einen Neuwagen. Bereits nach wenigen Tagen schaltet sich der Motor während der Fahrt regelmäßig ab. Trotz zweimaliger Prüfung tritt das Problem weiterhin auf. T. möchte sich informieren, wie sie aus dem Vertrag wieder heraus kommt.

* Beispiele dienen lediglich der Veranschaulichung.

„In verkehrsrechtlichen Angelegenheiten lohnt es sich, frühzeitig professionelle Hilfe hinzuzuziehen. Das erspart viel Ärger und beugt erheblichen negativen Folgen vor, wie etwa der Verhängung eines Fahrverbots. Gerade im Bereich von Ordnungswidrigkeiten ist den Betroffenen selten bewusst, dass viele behördliche Messungen angreifbar sind. Deshalb sollten Sie im Zweifelsfall nicht zögern, mit uns in Kontakt zu treten.“

_Fragen kostet nichts.

Nutzen Sie unsere kostenlose Ersteinschätzung.

Gebührenfreie Anwaltshotline: 0800 10 10 366

Weitere Tätigkeitsgebiete

  • MarkenMarken
  • UrheberUrheber
  • DatenschutzDatenschutz
  • GewerbeGewerbe
  • ITIT
  • StrafStraf
  • VerkehrVerkehr