Lüdecke & Fritzsch Rechtsanwälte | Branchenbuch-Abofalle „Branchenheld“ der Fahl, Meihöfer & Neu GbR
Branchenheld, Fahl, Meihöfer Neu GbR
9892
post-template-default,single,single-post,postid-9892,single-format-standard,cookies-not-set,ajax_fade,page_not_loaded,,wpb-js-composer js-comp-ver-4.1.2,vc_responsive
 

Branchenbuch-Abofalle „Branchenheld“ der Fahl, Meihöfer & Neu GbR

  |   Gewerblicher Rechtsschutz, Zivilrecht   |   No comment

Ein weiteres Online-Branchenportal, welches sich der Telefonmasche bedient, ist Branchenheld. Unter der Website Branchenheld.de betreibt die Firma Fahl, Meihöfer & Neu GbR das gleichnamige Portal. Das Impressum weist die Stadt Bünde als Firmensitz aus. In und um Bünde sitzen weitere Firmen, die identisch vorgehen – so aktuell unter anderem die „BS Internet Vertriebsgesellschaft UG“ in Bünde, „deal UP“ in Bissendorf oder die „O.M.A. Verlags Marketing UG“ in Osnabrück. In diversen Blogbeiträgen haben wir bereits über diese Firmen und die Vorgehensweisen berichtet.

Um das Ergebnis gleich vorweg zu nehmen: Rechtlich lässt sich gegen derartige Verträge in den meisten Fällen etwas unternehmen. Dies führt in der Regel dazu, dass die Forderungen der Branchenbuchfirmen, wie der Fahl, Meihöfer & Neu GbR, nicht gezahlt werden müssen.

Wir helfen Ihnen gegen Branchenheld

Unsere Kanzlei vertritt bereits seit Jahren Gewerbetreibende, Unternehmen und Unternehmer, welche in solche Vertragsfallen geraten sind. Bislang haben wir für all diese Mandanten erreicht, dass nichts an die Abofallen-Firmen gezahlt werden musste. Bei Interesse können wir auch Ihnen weiterhelfen, wenn Sie in die Vertragsfalle „Branchenheld“ geraten sind.

Wir bieten allen Betroffenen eine kostenlose anwaltliche Erstberatung in Fällen von Abofallen. Sie erreichen unsere Anwälte stets persönlich unter unserer

Daneben besteht auch die Möglichkeit, uns Ihre Unterlagen zur Sache (Schreiben der Fahl, Meihöfer & Neu GbR) eingescannt oder abfotografiert per Email an kanzlei@lflegal.de oder per Fax an die 0511/54 54 38 79 senden. Wir werden diese sodann prüfen und uns mit Ihnen in Verbindung setzen, um die Angelegenheit sowie Abwehrmöglichkeiten, zu besprechen.

Kosten fallen für Sie nur dann an, wenn Sie uns nach der Erstberatung mit einem rechtlichen Vorgehen gegen die Forderungen beauftragen möchten. Diese Kosten werden sodann gesondert mit Ihnen besprochen. Sie haben bei uns volle Kostentransparenz.

Nehmen Sie einfach Kontakt zu uns auf. Wir kümmern uns um den Rest.

Die Vorgehensweise, welcher sich auch die Fahl, Meihöfer & Neu GbR beim Kundenfang für ihr Portal Branchenheld  bedient, läuft zumeist wie folgt ab: Es wird beim Betroffenen in der Regel während der Arbeitszeit angerufen, ohne dass zuvor ein Einverständnis des Betroffenen in den Anruf vorgelegen hätte oder er oder sie Branchenheld überhaupt kannten. Dies nennt man „Kaltakquise“. Es wird uns regelmäßig von Mandanten berichtet, dass in dem Gespräch zunächst irreführende und  missverständliche Angaben durch den Anrufer gemacht werden. Im Anschluss oder in einem weiteren Telefonat wird sodann eine Bandaufzeichnung gestartet, welche der Aufzeichnung des „Vertragsschlusses“ dienen soll.

Eine ausführliche Erläuterung zur Vorgehensweise finden Sie in unserem Artikel zum EBVZ.

Wenn Ihnen dieser Beitrag gefallen hat oder wir Ihnen helfen konnten, würden wir uns über ein Facebook Like oder ein Google + freuen.

AUTHOR - RA Lüdecke

No Comments

Post A Comment